Highlights

Welche Themen stehen künftig auf der politischen Agenda? Wo läuft es bereits gut und wo gibt es Handlungsbedarf? Welche Konzepte eignen sich gut, um das Gesundheitswesen zukunftsfest zu machen und welche Instrumente sind dafür notwendig? Die Rubrik Highlights bietet hierzu exklusive Inhalte verpackt in kurze Videostatements. Entdecken Sie, worauf es ankommt!

Video

AOK-Reiseblog: Worauf kommt es in der Arzneimittelpolitik in den nächsten vier Jahren an?

Das Arzneimittelversorgungsstärkungsgesetz hält nicht, was es verspricht. Die Bundesregierung hat die Arzneimittelversorgung nicht wirklich gestärkt. Insbesondere das Problem der Mondpreise bei neuen Medikamenten bleibt ungelöst, und die Nutzenbewertung solcher Medikamente wurde aufgeweicht. Sicherheit und Bezahlbarkeit stehen für die AOK in der nächsten Legislaturperiode mehr denn je an erster Stelle, erklärt Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg. Er führt seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich die Verhandlungen über die AOK-Arzneimittelrabattverträge.

Video

AOK-Reiseblog: Ambulant und stationär besser vernetzen. Warum?

Noch immer sind in Deutschland die stationäre und die ambulante Versorgung getrennt - zum Nachteil für den Patienten. Deshalb tritt die AOK in ihrem Positionspapier zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl für eine bessere Vernetzung der beiden Sektor ein. Warum, sagt Dr. Irmgard Stippler, die Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, in Folge 2 des AOK-Reiseblogs.

Mehr Mut zu Strukturreformen

Ob Pflege oder Krankenhäuser, Arzneimittel oder Prävention - die Große Koalition hat viele Themen angepackt, um die Versorgung zu verbessern. Bei einigen wie der Pflege ist das auch gut gelungen. Doch in anderen Bereichen gilt es, weiterzugehen und alte Strukturen aufzubrechen. Dafür wird die künftige Regierung viel Mut und Durchhaltevermögen brauchen. Die AOK will weiter gehen und ist daher bereit, die Politik auf diesem Weg mit ihrem Know-how zu begleiten und die Zukunft der Gesundheitsversorgung mitzugestalten.

weiter.gehen – AOK stellt ihre Positionen zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl vor

(04.07.17) "Den Wettbewerb um die beste Versorgung gewinnt man nicht mit Trippelschritten, sondern mit umfassenden und tiefgreifenden Reformen. Deshalb müssen wir den Trend unbedingt umkehren und den Krankenkassen wieder mehr Gestaltungsspielraum zukommen lassen", sagt Martin Litsch, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, bei der Vorstellung der gesundheitspolitischen Positionen der AOK zur Bundestagswahl 2017. "Wozu wir diesen Raum nutzen wollen, zeigen wir mit unserem Positionspapier, das den passenden Titel "weiter.gehen‘ trägt."

Mehr Infos zur Präsentation der AOK-Positionen zur Gesundheitspolitik nach der Bundestagswahl 2017